Die Region Verviers zu Zeiten der industriellen Revolution

 

Im Anschluss an die Französische Revolution bahnt sich ein weiterer Umbruch an: die industrielle Revolution. Sie dauerte ein Jahrhundert und hat das Bild der Stadt Verviers und der umliegenden Dörfer wie Pepinster, Wegnez oder auch Dison grundlegend verändert. Über viele Jahre wird das Land an der Weser/Vesdre im Rhythmus des Grollens der Maschinen leben, die reinigen, spinnen und weben.
Die Stadtpalais, die großen Boulevards, das Theater und sogar die Kirchen sind Zeugen dieses „goldenen Zeitalters“. Entdecken Sie diese glorreiche Zeit bei unseren Rundwegen.

Wenige Kilometer nördlich dieser industrialisierten Landschaften haben andere es verstanden, sich den Charakter von einst zu bewahren. Auch dort hatte die Wollindustrie Einzug gehalten, aber die Menschen haben ihre Landwirtschaft und die Besonderheiten dieses Landes der Haine und Weiden bewahrt.

Die Broschüre „La région verviétoise à l’heure de la révolution industrielle“ ist kostenlos in den Reisebüros von Verviers und Herve sowie in den teilnehmenden Kirchen der Region erhältlich.


Im PDF-Format herunterladen:
"La région verviétoise à l’heure de la révolution industrielle"  


Rundwanderweg > siehe interaktive Karte

Das Zentrum von Verviers und die Kirchen • Strecke: 4,9 km

Rundweg - Auto > siehe interaktive Karte
Das Land der Weser/Vesdre: Verviers, Dison und Pepinster • Strecke: 14,8 km

Fahrradrundweg > siehe interaktive Karte
Das Land der Weser/Vesdre: Herve, Soiron und Olne • Strecke: 20,6 km

Share on Facebook